A+
Beta

Historisches Zentrum von Ludza

Ein unter dem staatlichen Schutz des Stadtbaues stehendes architektonisches Denkmal. Für Lettgallen (lettisch: Latgale) im 19. Jh. typische einstöckige Holzbauten, der ehemalige Marktplatz.

  • Ludza Panorama
  • Foto: Artūrs Jasinskis
Ludzas vecpilsēta
  • Ludzas vecpilsēta
Ludzas vecpilsēta
  • Ludzas vecpilsēta
  • Foto: Uldis Balodis
Ludzas vecpilsēta
  • Ludzas vecpilsēta
Ludzas vecpilsēta
  • Ludzas vecpilsēta
Ludzas vecpilsēta
  • Ludzas vecpilsēta
  • Foto: Anita Saka

Die Fremdenführer des Heimatmuseums Ludza (lettisch: Ludzas Novadpētniecības muzejs) stellen dieses Objekt im Rahmen der Stadtführung vor. Beschreibung der Lage: Die Straße den Ost-Fuß vom Burgberg Jurizdikas entlang bis zur Straße Kr. Barona, Straße Kr. Barona bis zur Straße Tālavijas, Straße Talavijas bis zur Straße Tirgus, die Straßenseite von der Straße Tālavijas, die ungerade Hausnummern hat, bis zur Straße Stacijas, die Straßenseite von der Straße Stacijas, die ungerade Hausnummern hat, bis zum Kleinem See Ludzas. In grader Linie über den See, bis zur Straße J. Soikāna, Straße J. Soikāna bis zum Heimatmuseum Ludza bis zum Ufer des Großen Sees Ludza, das Ufer des Großen Sees Ludza bis zur Straße Odu, Straße Odu bis zur Straße Lauku, den Ost-Fuß des Jurizdikas entlang.

 
56.547596, 27.725266
Information verändert: 23.05.2014