A+
Beta

Kriegshafen von Liepāja

Ein Teil der Stadt Liepaja, der sich im späten 19. Jh. als separates Stadtviertel für den Militärstützpunkt der Marine des Russischen Reiches herausbildete. Neben den vielen militärischen Bauten sind hier eine grandiose orthodoxe Kathedrale (1900-1903), ein Gefängnis und ein System an Schutzfestungen erhalten geblieben. Der Kriegshafen entstand als ein separater Stadtteil Ende des 19. Jahrhunderts und Anfang des 20. Jahrhunderts.

  • "Bēgšana no PSRS"

1890 begann man auf Befehl des russischen Zaren Alexander II. nördlich der Stadt Liepaja mit dem Bau einer mächtigen Festung und einer Militärstadt, die ursprünglich nach dem Zaren benannt wurden. Erst während der Zeit des unabhängigen Lettlands wurde dieser Ort als Kriegshafen bezeichnet. Der Hafen des Alexander III. war eine selbständige Ortschaft mit eigener Infrastruktur, einem eigenen elektrischen Kraftwerk und eigener Wasserversorgung, einer Kirche und Schulen.

In den sowjetischen Zeiten war der Kriegshafen Sperrgebiet, das sogar für Zivilisten der Stadt Liepaja nicht zugänglich war. Der Kriegshafen von Liepaja, der ca. einen Drittel der Gesamtfläche der Stadt in ihrem nördlichen Teil ausmacht, ist ein wundersamer, paradoxer und einzigartiger Ort, nicht nur für Lettland, sondern auch die Geschichte und Architektur der Welt.

Die Gegend stellt ein eigenartiges Zusammenspiel von russischer militärischer Eleganz und sowjetischem Militarismus dar. Der Kriegshafen ist heute ein ganz besonderes Viertel. Er keine Militärstadt mehr, sondern gilt als eine in sich geschlossene Sehenswürdigkeit, die kreative Menschen inspiriert. Die Besucher können in die Rolle eines Gefangenen im Gefängnis des Kriegshafens schlüpfen und bei Fackellicht die unterirdischen Labyrinthe der nördlichen Festung erforschen. Den Kriegshafen erreichen Sie vom Zentrum von Liepaja mit den Bussen Nr. 3, 4, und 7.

 
56.548885, 21.014786
  • Gesprochene Sprachen: 
    • Englisch
    • Lettisch
    • Russisch
Services: 
  • Reiseführer verfügbar
Tourismusobjekt Funktionen: 
  • Kostenloses Parken
  • Raucherfreundlich
Information verändert: 28.02.2013