A+
Beta

Lettisches Museum für Eisenbahngeschichte in Jelgava

Zurzeit ist im Museumsgarten eine Ausstellung, in der ein Semaphor, Kupplungen, Draisinen, Räderpaare der Lokomotiven, eine Wasserkolonne, eine Bahnübergangsschranke und ein Blockhäuschen des Weichenstellers zu sehen sind.

  • Lettisches Museum für Eisenbahngeschichte

In den Museumsräumen ist eine Ausstellung über die Geschichte des Eisenbahnknotens von Jelgava eingerichtet. Sie können sich auch die persönlichen Sachen der Eisenbahner, Fotos und verschiedene Gegenstände – Bahnhofsbänke, Gleis-Glocke, Fahrkartenschränkchen, Werkzeuge von Bahnbau-Arbeitern und Baumaterialien, Mantel des Bahnhofsleiters, Werkzeuge der Feuerwehrmänner und Teile einer Dampflokomotive – anschauen.

Der Anfang der Dauerausstellung ist der 24. Dezember 1982, als in den Räumen des Eisenbahner-Clubs von Jelgava das öffentliche Museum der Bahnabteilung von Jelgava eröffnet wurde. 1991 übernahm das Eisenbahnmuseum das 1903 von den Eisenbahnern erbaute Wohnhaus am Bahnhof.

 
56.639709, 23.728409
  • Gesprochene Sprachen: 
    • Lettisch
    • Russisch
  • Admission fee: 
    Bezahlt
  • Zahlungsmethoden: 
    • Barzahlung
    • Überweisung
Services: 
  • Ausstellungen
  • Reiseführer verfügbar
Tourismusobjekt Funktionen: 
  • WC
Arbeitszeit: 

Mittwoch - Freitag 10:00 - 15:00; Samstag 10:00 - 13:00

Information verändert: 06.06.2014