A+
Beta

Luterische Kirche in Bulduri

Die Kirche wurde im Jahr 1889 gebaut, der Architekt war H. Hilbig. Früher war sie als „Waldkapelle” bekannt und wurde zur Erholung deutscher Reisenden errichtet. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde in der Kirche ein Kino- und Fotodokumentenarchiv eingerichtet, dabei wurde die Innenausstattung radikal verändert. 1998 wurden mit den Renovierungsarbeiten begonnen, sonntags findet in der Kirche ein Gottesdienst statt.

Die Einstellung der Menschen gegenüber der Kirche änderte sich ständig, wie die Wellen im Meer, mit der Ebbe und Flut. Nach dem Volkserwachen begann langsam das Interesse zu wachsen und es kam zur Annäherung an die Gemeinde Bulduri. Langsam, Schritt für Schritt, im Reinigung begannen die Kirche und die Gemeinde deren Bedeutung im Sakral- und Kulturleben der Stadt Jurmala zu erkennen.

Nachdem die Kirchenräume in Ordnung gebracht wurden, wurde der Arbeitsbereich für die Aktivitäten der Gemeindemitglieder erweitert, besonders wird an die Entwicklung der Jugendarbeit gedacht (in Zukunft sind ein Jungendlichen-Ensemble, ein Chor sowie Hilfe für Benachteiligen bei der Problemlösung geplant).

 
56.982471, 23.838465
  • Gesprochene Sprachen: 
    • Lettisch
    • Russisch
Services: 
  • Themenveranstaltungen
Tourismusobjekt Funktionen: 
  • Kostenloses Parken
Information verändert: 05.07.2012