A+
Beta

Museum der Märchen von Džūkste

Das Museum der Märchen von Džūkste wurde im Dezember 2001 gegründet und befindet sich im ehemaligen Schulgebäude von Lancenieki. Vom Januar 1883 bis zum März 1903 lebte und wirkte hier der Lehrer, Schriftsteller, Märchen- und Sagensammler und Forscher Anss Lerhis-Puškaitis (1859-1903), der Märchenvater genannt wird.

Džūkstes pasaku muzejs
  • Džūkstes pasaku muzejs
Džūkstes pasaku muzejs
  • Džūkstes pasaku muzejs
Džūkstes pasaku muzejs
  • Džūkstes pasaku muzejs
Džūkstes pasaku muzejs
  • Džūkstes pasaku muzejs

Das Museum ist A. Lerhis-Puškaitis und den Märchen von Džūkste sowie dem materiellen und nicht materiellen Kulturerbe der Gemeinde gewidmet. Die Besucher können sich die Märchen von Džūkste anhören und eigen gehörte Märchen erzählen, Vorstellung des Puppentheaters ansehen und selbst daran teilnehmen, Ausstellungen besuchen und selbst Märchenfiguren anfertigen.

A. Lerhis-Puškaitis hat Sagen und Märchen in seiner Arbeit verwendet, um die Vorstellungskraft und das Denken der Kinder zu entwickeln sowie das lettische Wertesystem zu schaffen. Es sind an die 6000 Märchen in einer siebenbändigen Sammlung “Latviešu tautas teikas un pasakas” (dt. „Lettische Märchen und Sagen” (1891-1903) von A. Lerhis-Puškaitis zusammen gestellt worden.

 
56.810699, 23.348179
  • Gesprochene Sprachen: 
    • Englisch
    • Lettisch
    • Russisch
Services: 
  • Reiseführer verfügbar
Arbeitszeit: 

Montag - Freitag 9:00 Uhr - 16:00 Uhr; An Feiertagen – nach vorheriger Anmeldung

Information verändert: 08.09.2014