A+
Beta

Museum von Jānis Jaunsudrabiņš "Riekstiņi"

Hier hat seine Kindheit(1880–1886) der lettische Schriftsteller und Maler Jānis Jaunsudrabiņš (1877–1962) verbracht. Das Museum wurde 1967 im Gehöft "Riekstiņi" eröffnet. Das Museum "Riekstiņi" hat die Gestalt des 19. Jh. bzw. der Heimatwelt aus dem Buch "Baltā grāmata" (lettisch: „Das weiße Buch”) beibehalten.

In der Ausstellung zum Andenken an J. Jaunsudrabiņš sind seine persönlichen Sachen, Fotos, Bücher und Bilder zu sehen. Mann kann sich auch die Haushaltsgeräte und Werkzeuge aus dem 19. –20. Jh. anschauen.

In der Umgebung des Museums finden Sie den Friedhof Ķišku (2,5 km), auf dem sich das Familiengrab von J. Jaunsudrabiņš und der Familie Saknīšu befindet, Denkmal von J. Jaunsudrabiņš in Nereta (7 km) und Hof Pilkalnes (12 km).

 
56.190235, 25.378675
  • Gesprochene Sprachen: 
    • Englisch
    • Lettisch
    • Russisch
  • Admission fee: 
    Für Spenden
  • Zahlungsmethoden: 
    • Barzahlung
Services: 
  • Ausstellungen
  • Reiseführer verfügbar
  • Themenveranstaltungen
Tourismusobjekt Funktionen: 
  • Kostenloses Parken
  • WC
Arbeitszeit: 

Dienstag - Samstag 9:00 - 18:00. Sonntag 9:00 - 16:30.

1. Januar - 1. Mai: nach Voranmeldung.

Information verändert: 21.02.2013