A+
Beta

Neues Theater Riga

Das Neue Theater Riga (Jaunais Rīgas teātris, JRT) ist ein professionelles Repertoiretheater, das seinen Zuschauern ein kluges, attraktives und ungewöhnliches Repertoire anbietet, das die Klassik, lettische Originaldramaturgie und Werke ausländischer Dramatiker aus gegenwärtiger Sicht zeigt.

Kriterien unserer Produktionen sind hohes professionelles Niveau, Ethik und künstlerische Eigenart. Das ist die Kunst von höchster Klasse, die sowohl dem Inhalt auls auch der Form nach Anforderungen eines modernen, gebildeten, selbständig denkenden Zuschauers von heute entspricht. In der Zeit, wo die Quantität, der Stress und das Informationsüberreichtum herrschen, wollen wir den Humanismus, die Vitalität und Gefühle bezeugen, den Rückweg zur Harmonie und Schlichtheit finden.  
Das Neue Theater Riga ist 1992 entstanden.
Das Theater hat zwei stationäre Spielplätze: den Groβen Saal mit 470 Zuschauerplätzen und den Kleinen Saal für 100 Zuschauer. Zusätzlich werden immer neue Spielräume sowohl im Theater als auch auβerhalb des Theatergebäudes gesucht und für die Aufführungen angepasst. Zurzeit bietet das Neue Theater Riga drei neue Spielplätze an: den Kammersaal mit 100 Zuschauerplätzen, den Probesaal (40 Plätze) und den Saal „Minute“ (80 Plätze). Auβerdem finden die Aufführungen auch in den Räumen des Museums für Musik und Theater in Talsu Strasse 1 statt.

JRT befindet sich im Gebäude, dessen Geschichte mit der Entstehung des zweiten professionellen lettischen Theaters in Riga 1902 begonnen ist und in dem danach verschiedene Theater untergebracht waren. "Zu erwähnen ist, dass sich um dieses Haus stets Unruhegeiste gesammelt haben. Als Zentrum der Konzentration vieler geistiger Erlebnisse gleicht dieses Haus einem altgriechischen Tempel,“ so beschreibt das Theatergebäude in Lacplesa Strasse 25 einer der hervorragendsten lettischen Regisseure und der legendäre Leiter des Daile-Theaters Eduards Smilgis. Das Bildnis dieses bedeutenden Künstlers ist heutzutage auf der Brandmauer des Gebäudes zu sehen und wird als der höchste Rechenschaftspunkt für die Theaterkunst betrachtet.  
Der künstlerische Leiter des Neuen Theaters Riga war 1992 - 1997 Juris Rijnieks. Bereits mit der Entstehung bezeugt sich JRT als ein professionelles, in künstlerischer Hinsicht eigenartiges und modernes Theater, das für alles Neue offen ist.  Das Neue Theater Riga ist das erste lettische Theater, das sehr gerne auch Gastregisseure und -schauspieler einlädt. Neben den Regisseuren des Neuen Theaters Riga haben da ihre Aufführungen auch Kollegen aus anderen Theatern wie Peteris Krilovs, Arnis Ozols, Markus Zohner (Schweiz), Hans Bertilsson (Schweden), Kristina Wuss (Deutschland) einstudiert.

1997 wird zum Direktor des Neuen Theaters Riga sein führender Regisseur Alvis Hermanis, der das Wachstum des Theaters in Richtung schöpferischer Identität fortsetzt. Im Neuen Theater Riga führen ihre Produktionen nicht nur Regisseure des Theaters Alvis Hermanis und Viesturs Kairiss auf, da arbeiten auch andere führende Regisseure Lettlands: Peteris Krilovs, Lauris Gundars, Banuta Rubess u. a.

1997 wird ein neues Schauspieler-Ensemble mit 17 talentiertesten und beruflich stärksten lettischen Schauspielern der jungen Generation gebildet. Von der hohen Professionalität der Schauspieler zeugen die vielen Preise der Festivals und Theaterschauen. Der Truppe des Neuen Theaters Riga treten 2004  9 neue Schauspieler hinzu.  

Das Neue Theater Riga bietet seinen Zuschauern nicht nur Produktionen zu ernsten Themen an, es spricht sie in einer neuen Theatersprache an. Die professionellen Leistungen des Theaters sind mit Hauptpreisen der Festivals und Theaterschauen ausgezeichnet worden. Die Qualität der Aufführungen des Neuen Theaters Riga wird auch auf einer internationalen Ebene hochgeschätzt. Im Laufe dieser Jahre ist das Neue Theater Riga zu einem ernsten Spieler auf der internationalen Theaterbühne geworden und vertritt Lettland regelmäβig in verschiedenen Theater-Festivals. 

 
56.954792, 24.125237
  • Gesprochene Sprachen: 
    • Englisch
    • Lettisch
    • Russisch
  • Admission fee: 
    Bezahlt
  • Zahlungsmethoden: 
    • Barzahlung
    • Kredit-/Debitkarte
Services: 
  • Café
  • Themenveranstaltungen
Tourismusobjekt Funktionen: 
  • WC
Information verändert: 23.07.2013