A+
Beta

Rāzna Nationalpark

Die besondere letgallische Kultur, zauberhafte Landschaften mit Schlossbergen, Seen, Wäldern, der als letgallisches Meer bezeichnete, einmalige Rāznas-See, die vielfältige Natur - es gab genug Gründe, um im Jahr 2007 den Rāzna Nationalpark zu gründen.

  • Sonnenuntergang im Rāznas See
  • Rāzna See, genannt auch "Das Meer von Latgale"
  • Angler am Rāznas See
  • Blick vom Berg Mākoņkalns
RNP augi
  • RNP augi
RNP liegumi
  • RNP liegumi
RNP pēdas
RNP satausti

Der Rāzna Nationalpark ist ein Natura-2000-Gebiet. Er befindet sich in den Gemeinden Mākoņkalns, Čornaja, Kaunata und Lūznava im Landkreis Rēzekne, in den Gemeinden Andzeļi, Andrupene und Ezernieki im Landkreis Dagda, sowie in der Gemeinde Rundēni im Landkreis Ludza. Das Gebiet des Parks erstreckt sich auf 59 615 ha. Der Park wurde geschaffen, um die Naturwerte des Rāznas-Sees und dessen anliegender Gebiete sowie die charakteristische letgallische Kulturlandschaft auf einem möglichst großen Gebiet zu erhalten.

Auf dem Gebiet des Nationalparks gibt es mehrere Seen. Beispielsweise der 57,56 m² große Rāznas-See ist der zweitgrößte See in Lettland. Wegen seiner sandigen Strände wird er auch letgallisches Meer genannt. Er ist reich an Fischen und Erholungsplätzen. Im See wird gewerbliche Netzfischerei betrieben. Besonders interessant ist das Eisfischen im Winter.

Einmalig ist der Ežezers (wörtlich: der Igelsee), in dem es insgesamt ca. 70 inselartige Erhebungen gibt. Etwa die Hälfte davon sind mit Schilf und Röhricht bewachsene Sandbänke. Es wird angenommen, dass es im See etwa 33 – 36 Inseln gibt.

Auf dem Gebiet des Rāzna Nationalparks befindet sich der dritthöchste lettische Hügel – Lielais Liepukalns (289 Meter über dem Meeresspiegel), seine relative Höhe - 86 Meter - ist für Lettland recht beeindruckend. Auf dem Gipfel des sich neben dem Rāznas-See befindlichen Mākoņkalns (wörtlich: Wolkenberg, 248 Meter über dem Meeresspiegel) sind noch Fragmente des im 13. Jh. vom Livonischen Orden erbauten, praktisch nicht einnehmbaren Schlosses Wolkenberg erhalten geblieben. Der neueste lettische Nationalpark ist wirklich einen Besuch wert, nicht nur wegen der wunderbaren Landschaft, sondern auch um den besonderen Charme des letgallischen Gebietes, die freundlichen Menschen und die religiösen und Kulturtraditionen kennen zu lernen, sowie um die Städte Rēzekne und Ludza zu besichtigen.

Das Verwaltungszentrum des Rāzna Nationalparks befindet sich in der Skolas-Str. 3, Gemeinde Mākoņkalns, Lipuški (Skolas iela 3, Mākoņkalna pagasts, Lipuški), Telefon: +371 646 05226, +371 656 81420.

 
56.285679, 27.441444
  • Gesprochene Sprachen: 
    • Englisch
    • Lettisch
    • Russisch
Services: 
  • Reiseführer verfügbar
Tourismusobjekt Funktionen: 
  • Kostenloses Parken
Information verändert: 23.05.2014