A+
Beta
  • Die ev.-luth. Kirch von Aizkraukle - Koknese
Die ev.-luth. Kirch von Aizkraukle - Koknese

Schlossgut Burtnieki und Parkanlage

Die Bebauung des Schlossguts Burtnieki stammt aus dem 18. – 19. Jahrhundert, als der Landsitz nach mehrfachem Wechsel von Besitzern in das Eigentum der Familie Schröder überging. Um 1860 beginnt die Familie der Gutsherren mit dem Anlegen des Parks, dessen Sehenswürdigkeiten die groβe Treppe mit Stufen aus einheitlichem finnischen Granit und die mit Skulpturen verzierte Parkvase „Jahreszeiten” sind. 

  • Schlossgut Burtnieki
  • Foto: Ainārs Liepa
  • Schlossgut Burtnieki
  • Foto: Ainārs Liepa
  • Schlossgut Burtnieki
  • Foto: Ainārs Liepa

Zum Ensemble des Schlossguts gehören der in der 2. Hälfte des 18. Jh. gebaute Getreideboden mit einem Freitreppenarkaden, zwei Knechthäuser aus dem 19. Jh., zwei Wohnhäuser mit Toren  aus der 1. Hälfte des 19. Jh., zwei am Ende des 19. Jh. gebaute Knechthäuser, ein Gärtnerhaus der 1. Hälfte des 19. Jh., das mit einem Barock-Mezzanin verzierte Haus des Verwalters aus dem Ende des 18. Jh. – 19. Jh., die Remise, der Wagenschuppen und die Pferdeställe aus dem Ende des 18. Jh., der am Ende des 19. Jh. gebaute Pavillon, Burgruinen aus dem 14. Jh. und die Parkanlage.  

Der Park des Schlossguts Burtnieki ist einer der gepflegtesten  Parks der Güter in Lettland, in dem mehr als 70 Baum- und Buscharten wachsen. Der Park ist am Schloss des Schlossguts Burtnieki angelegt, hat eine Teichkaskade, Pflanzungen seltener Bäume, Treppen mit Stufen aus monoliten Granitstücken, einen Brunnen u.a. Besonders prachtvoll wurde der Park in der Mitte des 19. Jh. vom letzten Eigentümer Freiherrn Wilhelm von Schröder gebildet.     

Heute steht das Gebäude des Schlossguts Burtnieki im Privateigentum und ist nur von auβen zu besichtigen. Man kann aber einen Spaziergang durch den schönen Park machen. Am Parktor beginnt der Visrags-Fuβweg, der über die Geschichte des Parks und des Schlossguts erzählt.  


 

 
57.693329, 25.259972
Services: 
  • Reiseführer verfügbar
Tourismusobjekt Funktionen: 
  • Kostenloses Parken
Information verändert: 23.07.2013