A+
Beta

Deutsch

  • Kategorie: 
    Lokale Speisen, Restaurants
56"30'52 21"0'51
56.514393, 21.014191
  • Gesprochene Sprachen: 
    • Deutsch
    • Englisch
    • Lettisch
    • Russisch
  • Zahlungsmethoden: 
    • Barzahlung
    • Kredit-/Debitkarte
    • Überweisung
Services: 
  • Raucherfreundlich
  • TV
  • WC
  • WiFi Internet
  • Zugang für Behinderte
  • Banquet service
  • Catering
  • Summer terrace
  • Premises for celebrations
  • Live music
  • Playground for children
  • Karaoke
  • Dance floor
Aufstellung der Tische: 
60
60
60
70
100

Der Bezirk Ērgļi wurde im Jahr 2006 gegründet, wenn drei Gebieten sich vereinigt haben: Ērgļi, Jumurda, Sausnēja. Die Entscheidung über die Gründung des Bezirks wurde in der Sitzung des Ministerkabinets am 5. September 2006 gemäß Bedingungen Nr. 743 “Bedingungen über die Gründung des Bezirks Ērgļi des Gebiets Madona” getroffen, die gemäß Artikel 6.1 Teil 3 des Gesetzes über die Verwaltungsgebietsreform ausgegeben sind.

Die Gemeinde Ērgļi befindet sich in dem nordwestlichen Teil des Gebiets Madona. Sie grenzt an der Gemeinde Mazozoli des Gebiets Ogre, an der Gemeinde Kaive des Gebiets Cēsis und an der Gemeinden Jumurda, Sausnēja, Vestiena des Gebiets Madona. Die Größe der Gemeinde ist 13138,5 ha, 36% davon sind landwirtschaftliche Flächen (darunter 55 % Acker, 11 % Wiesen, 34 % Weideland), 52 % Wälder, 1% Sümpfen, 2 % Land unter Wegen, 2 % Land unter Wasser, 2 % Höfe, 5% andere Länder.

Das Geheimnis der Lebensfähigkeit des Bezirks Ērgļi ist die Sammlung von einzigartigen, schönen Naturlandschaften und wunderbaren Menschen. Von den Hügeln und Tälern des Bezirks sprechen die Riesen der Vergangenheit zu uns, die nicht nur ein reiches kulturhistorisches Erbe, sonder auch ein besonderes Energiefeld hinterlassen haben, das nicht in der Selbstgefälligkeit und Bescheidenheit eintauchen lässt.

Arbeitszeit: 

In den Arbeitstagen von 8.00 bis 17.00.