A+
Beta

Deutsch

Wir bieten vielseitige Rehabilitationsleistungen unter Leitung von Rehabilitationsfachkräften an. Unser Wissen, unsere Technologien und Erfahrungen ermöglichen Hilfeleistungen für Menschen mit körperlicher Behinderung infolge von Erkrankungen des Bewegungsapparates, bei Herz-und Kreislauferkrankungen, bei Erkrankungen der Atmungs- und Verdauungsorgane sowie bei Hautkrankheiten. Wir haben Gesundheitsförderungsprogramme für einen Tag bzw. mehrere Tage  erstellt, die laut Empfehlungen des Hausarztes oder des behandelnden Arztes von unserem Facharzt zusammen mit dem Kunden individuell angepasst werden. Wir bieten Hotelzimmer für verschiedene Ansprüche und Bedürfnisse an.  Zur Verfügung unserer Gäste stehen mannigfaltige Kurortleistungen z. B. ärztliche Anwendungen und Aerobic im Schwimmbecken als auch gemütliche Konferenzräume, eine Bibliothek sowie eine Bar.

  • Adresse: 
    Jūrmala
  • Gesprochene Sprachen: 
    • Deutsch
    • Englisch
    • Lettisch
    • Russisch
Information verändert: 08.11.2012

Bahnhof von Kemeri – das erste Gebäude vom Bahnhof wurde schon 1877 gebaut, zusammen mit der Eröffnung der Eisenbahn. Eine Zeit lang hielt hier der Zug Moskau – Ķemeri an. Von 1920 fuhr von Ķemeri zum Strand von Jaunķemeri eine Straßenbahn. Das im Ersten Weltkrieg zerstörte Bahnhofsgebäude wurde 1922 von Architekt A. Medlinger neu gebaut. Es war das Erste in der Unabhängigkeitszeit von Lettland gebaute Gebäude in Ķemeri. Der Bahnhof wurde noch einmal nach dem Zweiten Weltkrieg umgebaut. Im Gebäude befindet sich der Fahrradverleih.

Lustužkalns – auf dem hohen Hügel (72 müdM) befand sich im 16 Jh. das Jagdschloss vom Heermeister des Ordens von Livland Wolter von Plettenberg. Aber in der Zeit der russischen Kaiserin Katharina wurde hier ein Vergnügungsschloss errichtet. Daher kommt auch der Name vom Schloss und die Erzählung der im Valguma See versenkten goldenen Kutsche.

Der Valguma See – der bis zu 3 km lange und 27 m tiefe See hat sich in einer subglazialen Rinne gebildet.

Krāču Hügel – eine Reihe von welligen Hügeln, die sich während der Zeit vom Litorinischen Meer bei starkem Wind gebildet haben. Von den Krāču Hügeln ergibt sich ein wundervoller Blick auf den Liliensee. Gegenüber vom See, am östlichen Teil der genannten Straße, kommt man über Dolomitstufen bis zum Denkmal für 90 lettische Schützen die 1 91 7 in Kämpfen gefallen sind.

Die Lässige Meile – ein ca. 6 km langer und eintöniger Abschnitt zwischen Ragaciems und Klapkalnciems, wo in alten Zeiten Räuber aktiv waren.

Die Erholungsanlage "Meidrops" befindet sich in Ikskile, an einem malerischen Ort - nahe am Fluß Daugava, und nur 27 km von Riga entfernt.

Der Holzblockbau mit Restaurant und Seminarräumen heißt unsere Gäste bereits seit 2002 willkommen, aber erst im Sommer 2006 hat die Anlage „Meidrops“ ein gemütliches Gästehaus mit 15 Zimmern (mit allen Bequemlichkeiten können wir 50 Gäste betten) und ein Wasser-Entspannungszentrum mit Pool und Saunas erhalten.
In den Morgenstunden sind unsere Gäste herlzlich Willkommen eine Runde zu schwimmen ohne extra Zahlung. Sie sind auch wilkommen wenn sie nicht im Gästehaus wohnen oder an einem Seminar teilnehmen. Möchten Sie baden, eine Sauna oder ein Dampfbad genießen – kommen Sie zu uns! Alles ist neu, sauber und frisch – es ist mit Abstand das beste Angebot in der nächeren Umgebung.
Wenn Sie aktivere Erholung möchten, bieten wir an Volleyball zu spielen oder ein anderes Spiel, denn Platz ist viel und die Umgebung gepflegt. Auch für 300 Teilnehmer ist genug Platz. Das moderne Lebenstempo ist sehr hektisch, der Arbeitstag verläuft schnell. Wir bieten Ihnen Erholung von der Stadthektik, Kräfteaufbau und Gesundheitspflege. Verbringen Sie Ihre Freizeit bei uns – mit Familie, mit Freunden oder Kollegen. Wir sind in der Nähe. Herzlich willkommen!