A+
Beta

Barzahlung

Das Schloss Arendole ist in der Region Vārkava (Vārkavas novads), Gemeinde Rožkalni, am Ufer des Flusses Dubna an einem malerischen Ort gelegen. Das Schloss ist im Stil des Historismus als Jagdschloss erbaut und sollte zur Erholung dienen. In der Architektur der Landgüter von Latgale zeichnet sich der Schlosskomplex Arendole durch seine Pracht und Eigentümlichkeit aus und ist bis heute erhalten geblieben.

Im Zentrum befindet sich das am Anfang des 19. Jahrhunderts erbaute Herrenhaus. Die langen Fassaden, die einen geraden Winkel bilden, werden durch die Mezzanine, offene Veranden, Freitreppen mit prachtvoll erbauten Geländern, auf deren Postamenten-Enden die Vasen stehen, sehr erfolgreich aufgelockert.

Zu diesem Komplex passen sehr gut der achteckige Turm mit Uhr, der Windweiser und das Wappen der Grafen von Syberg. Eines der Giebel des Gebäudes ist im Stil eines Sommerhauses erbaut. Der Giebel ist mit Holzkonstruktionen verziert. Im Inneren des Herrenhauses kann man zahlreiche als Anfillade geordnete Säle und Salons, deren Decken mit profilierten Gesimsen und Rosetten verziert oder aus Holz gefertigt sind, besichtigen.

Die Türöffnungen besitzen Überdeckungsgesimse, die im Stil des Klassizismus erbaut sind. Das Schloss ist so erbaut, dass die Gänge durch Oberlicht-Beleuchtung ausgeleuchtet werden.

56"8'54 26"36'57
56.148228, 26.615753
  • Gesprochene Sprachen: 
    • Lettisch
    • Russisch
  • Admission fee: 
    Für Spenden
  • Zahlungsmethoden: 
    • Barzahlung
    • Überweisung
Services: 
  • Ausstellungen
  • Mitmachen
  • Reiseführer verfügbar
  • Seminare und Konferenzen
  • Slow food
  • Souvenirs
  • Themenveranstaltungen
Tourismusobjekt Funktionen: 
  • Kostenloses Parken
  • Raucherfreundlich
  • WC
  • WiFi Internet
  • Zugang für Behinderte
Information verändert: 20.05.2014

Lederbearbeitung, Souvenirs, Exkursionen und Mitwirken, kreative Workshops, Anhaltstelle für Hochzeitsgäste.

Das Gasthaus und die Werkstatt für Lederwaren befinden sich nicht weit vom Zentrum von Koknese, am Ufer des Flusses Pērse. Koknese ist eine Hansestadt und war bereits im Altertum ein bedeutendes Handels-, Erholungs- und Handwerkszentrum. Damit die alte Tradition fortgesetzt wird, haben wir den Betrieb SIA „Kāpiņa” gegründet, in dem man sich mit der künstlerischen Lederbearbeitung, so wie auch mit Herstellung und Verkauf von Souvenirs beschäftigt. Vor kurzem haben wir ein neues Erholungs- und Bildungszentrum - „Mazā kāpa” eröffnet.

„Mazā kāpa” bietet Exkursionen und Mitwirken in kreativen Workshops, den Saal für Seminare, Ausstellungen und Bankette, den Kaminsaal, das Badehaus, einen Zelt- und Picknickplatz, die Anhaltstelle für die Hochzeitsgäste, komfortabel und modern eingerichtete Schlafzimmer, die ebenso für die Menschen mit speziellen Bedürfnissen geeignet sind. Im Laufe der Jahre haben die kreativen Workshops ein spezielles Angebot ausgearbeitet, das jedem Besucher sowohl aus Lettland, als auch aus Ausland Spaß machen wird. Die in den kreativen Workshops entstandenen Werke sind nach Estland, Litauen, Deutschland, Russland, Ungarn, Frankreich, Österreich, Schweden, Dänemark und Amerika mitgenommen werden. 

Wir bieten an: - Besucherbücher in Buchhülle aus Leder, - Fotoalben, - Dokumentenordner, - Menüs und Geldschachtel für Restaurants und Cafés - Kredit- und Visitenkartenetuis, - Hüllen für Pässe oder Trauungsurkunden, - Notizbücher, Planer, - Taschen und Aktentaschen, - Gurte und Gürtel, - Präsentationsgeschenke.

Alles Handwerk!

Services: 
  • Bar
  • Haustiere erlaubt
  • Internet
  • Parkplatz
  • Restaurant
  • SPA
  • Turnhalle
  • Veranstaltungsort
  • Workshops und Tagungen
  • Zugang für Behinderten
Bewertung:
Star rating: 
4
Mitglied des Lettischen Hotel- und Restaurantverbandes: 
Ja

Der Campingplatz MELNSILS ist für aktive Erholung und Organisation des Sports bis zu 300 Personen eingerichtet.

Er befindet sich am Strand, am wunderbaren Ort, 10 km von Kolka entfernt, neben dem Naturschutzpark Slītere, neben Stāvkrasti /Steilen Ufern/, mit hinreißenden Pfaden für Spaziergänge.

Es gibt in der Natur eingerichtete Radwege, darunter Slīteres Kreis (50 km). Die Marschroute führt über den Waldweg durch livische Dörfer. Aus Košraga geht die Marschroute über den unteren Weg – einsamen Weg längs des Bažu Moor und von Wäldern umgebenen alten Weg zwischen Košrags und Dūmelis. ( Melnsils-Kolka-Vaide-Saunags-Pitrags-Košrags-Dūmele-Ezermuiža-Melnsils).

Auf der Wiese am Meer befinden sich Zeltplätze mit entsprechend eingerichtete Feuerstellen. Am Strand sind Romantische Fässer aufgestellt- Traumhäuschen für Zwei, aus denen man in ein paar Metern das Meer zu sehen ist, wo man den Sonnenaufgang genießen kann. Gleich daneben am Ufer liegt ein Badehäuschen. Schlagen mit verschiedenen Blätterquasten.

Das Museum wird von einem Gebäudekomplex gebildet, welches ein typisches Beispiel der Holzarchitektur von Jūrmala und historisches Architekturdenkmal von staatlicher Bedeutung ist. Das Sommerhaus der Dichter und kleines Gartenhaus wurden Ende 19. Jh. gebaut. Das Nebengebäude wurde Anfang 20. Jh. gebaut, in der Architektur von  diesem kann man den Einfluss des Jugendstils spüren.
Das Museum wurde 1949 eröffnet und der erweiterte Komplex – im Jahr 1969.
Im Museum kann man Gedenkzimmer mit ursprünglichem Interieur und Gedenkgegenständen, persönliche Bibliothek und Ausstellungen besichtigen. Das Museum bietet Besichtigungen, museal- pädagogische Programme und Vorführungen vom Material des dokumentarischen Kinos in lettischer, russischer und englischer Sprache an und im Sommer – eine Route für  Veloausflüge mit dem Guide zu den Wohn-, Arbeits- und Gedenkstätten von Rainis und Aspazija in Jūrmala.
Es gibt Dramenaufführungen von Rainis vom Schülertheaterstudio Jūrmalas.

Naturwege mit Tier- und Vogelbeobachtung neben dem Erholungskomplex „Ozolpils”. Sie befinden sich im Zentrum eines alten Wohnortes - Ozolmuiža, der an einem geologisch bedeutenden Ort entstanden ist – am Ufer des ehemaligen Baltischen Eismeeres.

Die Naturwege befinden sich im Zentrum eines alten Wohnortes – der Ozolmuiža, der an einem geologisch bedeutenden Ort liegt: am Ufer des ehemaligen Baltischen Eismeeres. Heutzutage ist das der Rand der Hochebene von Tukums. Die Besucher sind herliche eingeladen auf den Tier- und Naturwegen spazieren zu gehen, wo sie wilde Kühe, Schafe und Böcke, Kaninchen, Strausse, Fasanen, Pfauen, Gänse, Enten, Hühner und andere beobachten können. Die Kinder werden sicherlich für die bunten Karusells begeistert sein. Für feierliche Anlässe bieten wir ein Gästehaus.

Oriģinālā viesnīcas ēka, ir veidota peldoša kuģa formā: hallē ir kamīns kuģa kurtuves izskatā, klāja lukturi, durvis ar iluminatoriem un akvārijs ar eksotiskiem jūras iemītniekiem.

 „Visa pasaule vienā viesnīcā!” Numuru interjera idejas pārsteidz ar savu oriģinalitāti. Katrs no šiem vienpadsmit numuriem ir mazs vienas valsts stūrītis. Numuri ir piesātināti ar tās valsts smaržu, garšu un aromātu, kuru tie „pārstāv”.Visos numuros ir ērta virtuve, kur var pagatavot vieglas brokastis vai iedzert vakara tēju, veroties saulrietā. Vannas istabas ir noformētas atbilstoši vismūsdienīgākajām prasībām.

Katrs numurs ir izpildīts sava stilā, katram numuram piemīt savs garastāvoklis. Ilgstošas izmitināšanās gadījumā, pastāvīgiem klientiem tiek piedāvātas atlaides. Rakstiet mums un mēs pārvērtīsim Jūsu sapņus realitātē.