A+
Beta

Kurzeme (Westlettland)

Das Wohnhaus vom ehemaligen Pfarrhof – gebaut im 18 Jh., umgebaut Mitte des 19 Jh. Hier wurde zum ersten Mal die livische Flagge eingeweiht. Zurzeit finden Restaurationsarbeiten vom Komplex des Pfarrhofs statt. Seit 2009 ist hier das Erholungshaus des Rekollektionszentrums der evangelisch – lutherischen Kirche Lettlands.

57"40'22 22"21'10
57.672768, 22.352886
Information verändert: 07.08.2012

Das Grab vom Werwolf – die mit Sagen und Geistergeschichten umwogene Stelle – ein altes mit Steinen überhäuftes Grab. Soweit ist dies das einzige bekannte Grab von Werwölfen in Lettland.

Pitrags – ein ehemaliges Fischerdorf, der mit vielen Erzählungen und Sagen über Seeräuber und an der Küste gesunkene Schiffe umwogen ist. Im Dorfzentrum befindet sich die 1902 gebaute baptistische Kirche von Pitrags.

Košrags – eins von den interessantesten livischen Dörfern in Sachen Architektur, Kulturlandschaft und Zugänglichkeit. Bei den Häusern sind deren Namen und kurze Geschichte aufgestellt. Auch im Dorfzentrum gibt es einen Informationsstand.

Vidale – ein kleiner bewohnter Ort, den man nur durchs Überqueren der eindrucksvollen Schlucht mit freigelegtem Sandstein vom Abhang der Blauen Berge von Slitere erreichen kann.

Sikrags – eins von den livischen Dörfern, dessen westlicher Teil unter staatlichem Denkmalschutz steht.

Geschlungener Pfad durch eine Landschaft von Dünenformationen mit Mooren, Formationen, die alte geologische Stadien der Ostsee anzeigen, das Hochmoor von Pēterezers und Überreste der alten Schmalspurbahn. Durch das Moor führen uns durch die Feuchtgebiete Holzstege.

In der Station der Zenitraketen Ziemupe 158 sind manche Gebäude, Raketenplätze und ein Wohnhaus erhalten geblieben. Das Objekt wird nicht genutzt. Das Territorium ist verlassen und degradiert.

Das Schutzgebiet Ziemupe befindet sich an der Küste der Ostsee und schützt eine große Anzahl verschiedener Küstenbiotope. Hier gibt es die berühmten Graudünen, verschiedene Arten an Waldbiotopen, einige davon sind ganz selten in Lettland. Viele geschützte Pflanzen und Tiere findet man ebenfalls in diesem Gebiet. Der Leuchtturm Akmensrags und andere touristische Einrichtungen sind vorhanden.

In Ugāle im Haus Silmači ist ein kleines Museum eingerichtet worden. Die Besucher haben die Möglichkeit in Begleitung des Einrichters des Museums Andrejs Ķeizers den Niederlassungsplatz der Kompanie 2 des Battailons von Rubeņi, einen Bunker und die Kampfplätze von oben erwähnten militärischen Gruppierung zu besichtigen.