A+
Beta

Liepāja

Datum: 
17.03 - 18.03.2012

Im März – im Geburtstagsmonat der Stadt Liepāja – finden in der Stadt verschiedene Ausstellungen, Konzerte und Veranstaltungen statt, die von Liepāja-Einwohnern organisiert werden, um anderen und den Stadtbesuchern Freude zu bereiten.

  • Liepāja
Venue: 
Liepāja
Adresse: 
Liepāja
Ziegruppe: 
  • Alle
56"29'49 21"0'36
56.496819, 21.009979
Zusatzinformationen: 
Information verändert: 11.06.2014
Datum: 
03.09 - 01.10.2011

Vom 3. September bis zum 1. Oktober findet wieder in Liepaja das mittlerweile 10. Internationale Orgel-Festival statt. Auch in diesem Jahr werden Kompositionen der lettischen und ausländischen Komponisten durch einen hervorragende Organisten durchgeführt. Da es es um das 10th Festival handelt, wird es dazu Überraschungen für die Besucher geben.

Viele lettischen und internationalen Künstlern werden dieses Jahr noch zusätzlich nach Liepaja kommen. Ist dies alles nicht einen Grund, einen Urlaub in Liepaja zu planen? Buchen Sie am besten noch heute Ihren Urlaub und Ihre Unterkunft in Liepaja.

Datum: 
26.08 - 28.08.2011

Des Weiteren findet vom 26. – 28. August das Speedfestival “Kurzeme rally“ statt. Es bietet Interessante Stadtrennen, Amateur-Wettbewerbe und Speedboot-Rennen auf dem Stadtkanal. Dazu kommen Auszeichnungen, Emotionen auf der Bühne auf der Promenade, Tanz und Spaß bis in den Morgen! Die Aktion „Apostelgeschichte bei Nacht“ bietet den kulturellen Höhepunkt des Festivals.

Datum: 
12.08 - 14.08.2011

Gleichgesinnte treffen sich vom 12. – 14. Juli in Liepaja zum „Fontain Festival“. Die Organisatoren haben ihre Pläne der der vergangenen Jahre konsequent weiterentwickelt und laden wieder Freunde des alternativen Musikstils ein. Auf vier Bühnen treten hier sowohl lettische und ausländische Musikvereine als auch neue Gruppen auf.

Datum: 
22.07 - 23.07.2011

Das Popmusik-Festival “Summer Sound Liepaja 2011” findet am 22. Und 23. Juli am Strand statt. Es entspringt einer neuen Initiative und ersetzt die bisherige “Baltic Beach Party”, eines der größten Musikfestivals der baltischen Staaten. Lettische und ausländische Künstler werden während dem „Summer Sound Liepaja 2011” auf vier Bühnen an der Sea Side auftreten.

Das Meeresfestival wird traditionell am 9. Juli gefeiert. Es ist der See und dem Fischfang als Hauptnahrungsquelle der Küstenbewohner gewidmet. Das Festival bietet Boote mit bunten Fahnen, Neptun und sein Gefolge und Lieder und Tänze über das Meer. Dabei werden die Lieder und Tänze nicht nur in lettischer Sprache stattfinden, sondern auch andere Nationalitäten in Liepaja vertreten sein.

Das 5. Internationale Straßentheater-Festival “Earth.Sky.Sea” wird am 8. Juli auf dem Rosenplatz starten. Künstler aus verschiedenen Ländern treffen sich dann zu einem internationalen Plein Air. Dabei werden auch Momente der Stadt in Gemälden festgehalten. Diese Bilder werden das Publikum in einer Ausstellung bis zum nächsten Plein Air erfreuen.

Datum: 
20.05 - 22.05.2011

Eines der bedeutendsten Festivals der traditionellen Kultur in Lettland ist der „LIVAS Markt“ und findet vom 20. – 22. Mai statt. In diesem Jahr nehmen nicht nur Handwerker aus Estland, Lettland und Litauen, sondern auch verschiedene Ehtno-Musikgruppen am Festival teilnehmen.

Im Rahmen des Festivals werden dort die Stände der Handwerker der traditionellen Kultur sowie neuer lettischer Designer organisiert. Das Ziel dieser Veranstaltung ist es für  Handwerker und Künstler, den Festivalbesuchern das traditionelle Handwerk zu zeigen und mit ihnen ihre Meisterstücke zu teilen.

Das Viertel „Karosta” (dt. „Kriegshafen”) befindet sich nördlichen Teil der Stadt Liepāja, das Ende 19. Jhr. als Stützpunkt für die Marine des russischen Imperiums aufgebaut wurde. Die Besucher haben die Möglichkeit bei einer Theatervorstellung in die Rolle eines Gefängnisinsassen zu schlüpfen und beim Fackelzug die unterirdischen Labyrinthe der Nordforts zu durchlaufen.

Das Gebäude des Kriegshafens (Karostas Cietums) wurde um 1900 gebaut und bis zum 1997 diente es als Strafanstalt für Militärs, um ihre Disziplinarstrafen zu verbüssen.
Im Gefängnis wurden verschiedene unerklärliche Erscheinungen beobachtet. Man hört Schritte, die Birnen drehen von selbst aus, auf unerklärliche Weise öffnen sich die Türen der Zellen, doch am unangenehmsten wurden viele durch das Erscheinen der Gespenster in den Gängen des Gefängnisses überrascht.
Im Jahr 2009 wurden die Gespenster im Gefängnis des Krieghafens von einer modern ausgerüsteten Truppe gejagt — der "Ghost Hunters International". 16 Gespensterjäger haben eine Woche im Gefängnis verbracht und die Weisse Dame gesucht. Ihre Leistung haben sie im amerikanischen Fernsehkanal "Sci Fi" gezeigt. Ihnen ist es gelungen, die Gespenster mit Hilfe der Geräte zu entdecken und diese auch persönlich zu bemerken. Ihre Schlussfolgerung war – das ist der von Gespenster am meisten besessene Ort auf der Welt.
Das Gefängnis des Kriegshafens von Liepāja ist kein einfaches Museum. Die Museumsbesucher können unterschiedliche Shows miterleben: z.B. eine "Extreme Nacht" verbringen und in die Rolle eines Gefängnisinsassen schlüpfen oder an einem „VIP-Programm” teilnehmen – aufregende Erlebnisse in den Nordforts (Verhaftung und Aufklärung des Tatsachen im Gefängnis).
 
Führungen auf Lettisch, Englisch, Deutsch und Russisch. Eintritt: Ls 2.50

Services: 
  • Ausstellungen
  • Reiseführer verfügbar
Arbeitszeit: 

1.Mai - 30. September 10.00-18.00 Uhr. Zur anderen Zeit nach vorheriger Anmeldung

Die Gesamtlänge der Nordmole beträgt 1800 Meter, ihre Breite ist 7,35 Meter. Die Nordmole wurde Ende 19. Jahrhundert gebaut. Die Nordmole gewährleistet den Schutz des Hafenaquatoriums von Liepāja gegen Stürme und Schwemmsand.

Es gibt kein eindrucksvolleres Gefühl, als auf der Mole während des Sturms zu stehen und die Kraft der Natur zu spüren. Für den Bau der Mole benötigte man mehr als zwei Jahre. Um die Wellenkraft zu verringern, wurden entlang der Nordwand der Mole Dolosse eingesetzt.

Von der Nordmole eröffnet sich eine schöne Aussicht auf den Hafen von Liepāja. Wenn Sie unvergessliche Gefühle erleben möchten, gehen Sie auf die Nordmole während es stürmt! Heutzutage ist die Nordmole ein beliebter Spazierort der Einwohner von Liepāja.

Im Tourismus-Informationsbüro erhalten Sie alle Arten von touristischen Informationen über Liepāja, Kurland und Lettland. Führungen in Liepāja, Landkreis Liepāja und Lettland.

Informationen über Kultur, Sport und Freizeitaktivitäten.

Buchung von Hotels, Pensionen, Campingplätzen und Bauernhöfen.

Hilfe beim Ausrichten von Konferenzen, Seminaren und Großveranstaltungen.
Ausrichten von aktiven Freizeitveranstaltungen: Wandern, Radfahren, Küstenfischen, Bootsfahrten, Ausritte.

Fahrradverleih.

Verkauf von Karten, Wegführern, Ansichtskarten und Videoinfos.

Beratung im Tourismus.