A+
Beta

Liepāja

Ein Teil der Stadt Liepaja, der sich im späten 19. Jh. als separates Stadtviertel für den Militärstützpunkt der Marine des Russischen Reiches herausbildete. Neben den vielen militärischen Bauten sind hier eine grandiose orthodoxe Kathedrale (1900-1903), ein Gefängnis und ein System an Schutzfestungen erhalten geblieben. Der Kriegshafen entstand als ein separater Stadtteil Ende des 19. Jahrhunderts und Anfang des 20. Jahrhunderts.

  • "Bēgšana no PSRS"

1890 begann man auf Befehl des russischen Zaren Alexander II. nördlich der Stadt Liepaja mit dem Bau einer mächtigen Festung und einer Militärstadt, die ursprünglich nach dem Zaren benannt wurden. Erst während der Zeit des unabhängigen Lettlands wurde dieser Ort als Kriegshafen bezeichnet. Der Hafen des Alexander III. war eine selbständige Ortschaft mit eigener Infrastruktur, einem eigenen elektrischen Kraftwerk und eigener Wasserversorgung, einer Kirche und Schulen.

In den sowjetischen Zeiten war der Kriegshafen Sperrgebiet, das sogar für Zivilisten der Stadt Liepaja nicht zugänglich war. Der Kriegshafen von Liepaja, der ca. einen Drittel der Gesamtfläche der Stadt in ihrem nördlichen Teil ausmacht, ist ein wundersamer, paradoxer und einzigartiger Ort, nicht nur für Lettland, sondern auch die Geschichte und Architektur der Welt.

Die Gegend stellt ein eigenartiges Zusammenspiel von russischer militärischer Eleganz und sowjetischem Militarismus dar. Der Kriegshafen ist heute ein ganz besonderes Viertel. Er keine Militärstadt mehr, sondern gilt als eine in sich geschlossene Sehenswürdigkeit, die kreative Menschen inspiriert. Die Besucher können in die Rolle eines Gefangenen im Gefängnis des Kriegshafens schlüpfen und bei Fackellicht die unterirdischen Labyrinthe der nördlichen Festung erforschen. Den Kriegshafen erreichen Sie vom Zentrum von Liepaja mit den Bussen Nr. 3, 4, und 7.

56"32'56 21"0'53
56.548885, 21.014786
  • Gesprochene Sprachen: 
    • Englisch
    • Lettisch
    • Russisch
Information verändert: 02.09.2014

Das Agentenspiel "Flucht aus der Sowjetunion" bietet den Teilnehmern die Möglichkeit zum aktiven Mitmachen – selbstständig denken, suchen, laufen, verstecken und Gefühle erleben, die in unserer modernen Konsumgesellschaft nicht mehr leicht zu finden sind. Die Idee des Spiels ist es, die Teilnehmer 20 Jahre in die Vergangenheit zurückzuversetzen und an die Geschichte unseres Landes zu erinnern.

Das Spiel macht die Spieler mit der sowjetischen Besatzungszeit bekannt, einschließlich der einzigartigen, in den Zeiten des Zaren erbauten Befestigungsanlagen, die oftmals von den Touristen übersehen werden.

Die Aufgabe des Spieles ist es, durch gemeinsames Mitmachen, unterschiedliche Aufgaben zu bewältigen, einen Freund zu finden, der sich selbst nicht weiterbewegen kann und ihn in Sicherheit bis zum U-Boot zu bringen.

Am wichtigsten sind in diesem Spiel Teamgeist und das Gefühl "die starke Schulter eines Freundes" zu haben. An der sowjetischen Grenzzone müssen Sie sich sehr leise fortbewegen und verstecken sowie das Umfeld erkunden. Alle Teilnehmer im Alter ab 10 Jahren sind eingeladen mitzumachen. Zusammen mit den Eltern können auch kleinere Kinder teilnehmen. Vorherige Anmeldung erforderlich.

Ein renoviertes Gästehaus im Stil des 19. Jahrhunderts in den verwinkelten Gassen der Altstadt von Liepāja.

2. Im 1. Stock des linken Flügels befinden sich ein Erholungsraum mit Kamin, Doppelzimmer und eine Wohnung mit zwei Zimmern mit WC, Dusche und TV. In dem rechten Flügel befinden sich Doppelzimmer und Dreibettzimmer sowie Dusche und WC zur gemeinschaftlichen Nutzung.

Services: 
  • Haustiere erlaubt
  • Internet
  • Raucherfreundlich
  • Workshops und Tagungen
Gästehaus in der Stadt Liepāja. Für Relaxation – Infrarotstrahlen-Sauna. Ein guter Platz für gute Leute.

Die Apartments AVANTA befinden sich in der Stadtmitte, 10 min. Fußweg zum Strand. Bei uns findet jeder Gast ein bequemes Apartment für eine gute Erholung.

Die Apartments sind gut ausgestattet. Jedes Apartment hat eine Küche (Keramikelektroherd, Geschirr), TV, Kühlschrank. Alle Apartments haben Klimaanlage und WLAN. Im Hof gibt es kostenlose Parkplätze für Gästeautos.

Ein Gästehaus in der Stadt Liepāja. 10 Minuten bis zum Meer und Segelboothafen. Kabel-TV, Telefon, Internetanschluss, Minibar, Dusche und WC, Klimaanlage. Im Restaurant eine große Auswahl von Fischgerichten.

BRĪZE ist ein Hostel. Wir bieten für die Gäste günstige Übernachtungsmöglichkeiten an. Es gibt Einzelzimmer und Doppelzimmer, sowie Drei- und Vierbettzimmer.

Für Gäste mit größeren Ansprüchen haben wir LUX Apartments - bequeme Doppelzimmer mit Kabel-TV. Für die Sportfans gibt es in gleichem Gebäude einen Kraftsaal und einen Aerobicsaal.    

In Liepāja, in einer ruhigen Gasse, nicht weit vom Meer und dem Stadtzentrum gelegen, ein Gästehaus mit 15 Zimmern.

Jedes Zimmer ist mit Kabel-TV, WC, Dusche oder Bad ausgestattet. Internetanschlussmöglichkeit. Es ist möglich, ein Kinderbett in jedes Zimmer zu stellen. Nichtraucher-Zimmer. Ein Café und ein geschlossener Hof.

Ein Hotel im Zentrum der Stadt Liepāja gelegen. Das einzigartige Gebäude, in dem das Hotel eingerichtet ist, wurde 1914 gebaut.

25 gemütliche Zimmer, ein Restaurant, ein SPA-Komplex, eine Billardbar, Konferenzräume für Veranstaltung von Seminaren und Banketts. Nur 15 Minuten zu Fuß vom Strand Liepājas, dessen Wasserqualität mit der Blauen Flagge ausgezeichnet ist.

Ein exklusiv eingerichtetes Hotel in einem Gebäude von 1772 in dem Zentrum von Liepāja. Zimmer sind mit SAT-TV, Wireless-Internetanschluss, Klimaanlage.

Es sind auch Zimmer mit Whirlpool vorhanden. Ein Konferenzsaal mit Tagungsequipment. Finische Sauna, Dampfbad und SPA-Bad. Wintergarten mit Springbrunnen. Ein Café mit Blick zum Kanal.