A+
Beta

Hotel Līva

Der Bau des geräumigem und zu der Zeit modernen Hotels Liva begann Anfang 1960 im Zentrum der Stadt Liepaja- da, wo vor dem Krieg das Gemeindeamt stand. Den ersten Gästen öffnete das neugebaute Hotel seine Tür am 15.Januar 1966. Damals wurde es sehr unter hochrangigen Funktionären der kommunistischen Partei beliebt, während die Einwohner der Stadt Liepaja keinen Zutritt zum Hotel hatten. Im Jahre 1991, nach dem Lettland seine Unabhängigkeit wiedererlangen hatte, wechselte sich die Hotelführung. Die weiteren 9 Jahre existierte das Hotel als ein Gemeindeunternhemen.

Die Aktiengesellschaft Livas viesnica ergriff die Privatisierung des Hotels 1999. Bei laufendem Betrieb begann man die Sarnierung im Jahre 2000, was zu heutigem Erscheinungsbild des Hotels führte. Mit 111 Zimmern ist das Liva Hotel nach wie vor das grösste Hotel Liepajas und eines der grössten im ganzen Kurzeme Gebiet. Im Laufe seiner über 40 Jahre langjährigen Tätigkeit ist das Liva Hotel zu einem der Erkennungszeichen der Stadt geworden. Es ist gelungen, über die Jahrzehnte die hervorrangenden gastfreundlichen Traditionen wie auch die hohen Leistungsmasstäbe zu erhalten.  So gibt es heute im Zentrum des historischen Dorfes Liva ein Hotel, dessen Name eine kleine Erinnerung an das alte Fischerdorf, das hier 8 Jahrhunderte zuvor stand, ist. Auch der Name für das Restaurant Upe (Fluss) wurde ausgewählt,um bestimmte Parallelen mit dem alten Liva-Dorf am Ufer des Liva-Flusses zu ziehen.

 
56.509029, 21.012123
  • Adresse: 
    Lielā iela 11, Liepāja, LV-3401
  • E-Mail: 
  • Telefon: 
    +371 63420102
  • Webseite: 
  • Fax: 
    +371 63480259
  • Gesprochene Sprachen: 
    • Englisch
    • Lettisch
    • Russisch
  • Zimmer insgesamt: 
    111
  • Zahlungsmethoden: 
    • Barzahlung
    • Kredit-/Debitkarte
Services: 
  • Bar
  • Haustiere erlaubt
  • Internet
  • Parkplatz
  • Workshops und Tagungen
  • Zugang für Behinderten
Bewertung:
Star rating: 
3
Mitglied des Lettischen Hotel- und Restaurantverbandes: 
Ja
Information verändert: 23.07.2013