Sie sind hier

Medienreisen

Die Investitions- und Wirtschaftsförderungsagentur Lettland (LIAA) kann Sie bei der Organisation von Medienreisen nach Lettland unterstützen. Ziel ist es, den Reiseteilnehmern Tourismusgelegenheiten in Lettland vorzustellen. Die nötige Unterstützung wird auf individueller Basis bestimmt.

Die folgenden Richtlinien gelten für den Antrag auf LIAA-Unterstützung für Medienreisen nach Lettland:

  • Mindestens 4 Wochen vor der Reise muss ein komplett ausgefülltes Reiseformular eingereicht werden.
  • Das Medienantragsformular muss detaillierte Angaben über den Zweck der Reise (Art und Größe oder Länge der Berichterstattung, Veröffentlichungs- oder Sendezeitpunkt, Kurzzusammenfassung der Berichterstattung), besondere Interessenbereiche und Bedürfnisse machen, damit wir ein maßgeschneidertes Programm für die Medienreise zusammenstellen können.
  • Mindestens ein Tag der Medienreise wird außerhalb von Riga verbracht.
  • Antragsteller repräsentiert eine spezifische Medienorganisation als Mitarbeiter oder als freischaffender Mitarbeiter auf Vertrag.

Je nach ausgefülltem Antrag kann die LIAA folgendes bieten:

  • Ein Programm für die Medienreise zusammenstellen
  • Unterkunft für die Medienreise
  • Bodentransport für die Medienreise 
  • Dienste eines Reiseführers und/oder Dolmetschers während der Medienreise
  • Genehmigungen zum Filmen und/oder Fotografieren an Standorten und Sehenswürdigkeiten einholen
  • Anreise nach Lettland (auf Fallbasis)

Der Grad an Unterstützung seitens der LIAA wird von den Bewertungsdetails der im Antragsformular vorgeschlagenen Berichterstattung bestimmt und hängt von Reiseplänen und Ressourcen ab.

Das Programm der Medienreise und Mitarbeiter von LIAA werden die angebotenen kostenlosen Dienstleistungen ausweisen. Das LIAA kann keine Kosten für unvorhergesehene Ausgaben wie zusätzliche Getränke, unvorhergesehene Speisen und Taxifahrten übernehmen, die während der Reise entstehen.

Das LIAA kann keine Partner, Lebensgefährten oder andere Familienmitglieder bewirten.

Das LIAA kann nicht garantieren, dass bestimmte Standorte und Sehenswürdigkeiten ins Programm der Medienreise aufgenommen werden. Hotels, Restaurants, Standorte und Sehenswürdigkeiten werden unabhängig betrieben und können aus verschiedenen Gründen geschlossen oder sonstig nicht verfügbar sein.

Das Programm für die Medienreise kann nur bis zu 4 Tage vor Antritt der Medienreisen geändert werden.

Ein Antrag auf eine Medienreise darf nur bis zu 7 Tagen vor Antritt der geplanten Medienreise storniert werden. Sollte die Antragspartei danach stornieren, behält sich das LIAA das Recht vor, einen Ausgleich der Verluste einzufordern (z. B. Kautionen für Unterkünfte, Vorzahlungen von Speisen).

Teilnehmer von Medienreisen sind verpflichtet, die nach der Reise veröffentlichten oder ausgestrahlten Veröffentlichungen, Sendungen, Ton- oder Videomaterialien an die LIAA zu senden.

Jeder Medienvertreter wird nur für eine Medienreise pro Jahr unterstützt.

Je nach dem in Antragsformular ausgewiesenen Interessengebiet kann das LIAA das Fremdenverkehrsamt Riga, das Lettische Institut, regionale Tourismusverbände und andere Partner an der Reiseorganisation beteiligen.

Bitte füllen Sie Antrag aus.