A+
Beta

Freilichtmuseum von Jūrmala

Das Freilichtmuseum von Jūrmala wurde 1970 gegründet. Für die Besucher wurde das Museum jedoch erst 1979 geöffnet. Das Museum verfügt über einen im 19. Jahrhundert erbauten Küstenfischerhof mit historischen, typischen Gebäuden – einem Wohnhaus, einer Remise mit einer Getreidekammer, einer Netzscheune, einer Fischräucherei, einer Badestube und sonstigen Bauten. Die Gebäude wurden ins Museum aus verschiedenen Fischerdörfern von Jūrmala gebracht.

  • Freilichtmuseum von Jūrmala

Das Museum verfügt auch über einen Anker und eine Sammlung von Fischerbooten, aber auch die Seilwerkstatt mit der größten Seilsammlung in Lettland. Nach vorheriger Anmeldung veranstaltet das Museum Führungen mit Verköstigung geräucherter Fische und lettischen Biers. Sie können bei der Seilwicklung und dem Netzflicken mitmachen. Besondere Programme für Frischverheiratete. Das Museum liegt ins Ragakāpas im Gebiet des Naturparks.

 
56.995968, 23.916872
  • Gesprochene Sprachen: 
    • Englisch
    • Lettisch
    • Russisch
Services: 
  • Ausstellungen
  • Reiseführer verfügbar
  • Seminare und Konferenzen
  • Slow food
  • Souvenirs
  • Themenveranstaltungen
  • Workshops
Tourismusobjekt Funktionen: 
  • Kostenloses Parken
  • WC
  • Zugang für Behinderte
Arbeitszeit: 

Dienstag – Sonntag 10.00 – 18.00

Information verändert: 16.04.2014