A+
Beta

Schloss Jaunmoku

Schloss Jaunmoku, dessen neogotische Stilformen sich mit Elementen des Jugendstils verbinden, nimmt einen besonderen Platz unter lettischen architektonischen Meisterwerken. Er befindet sich im Landkreis Tukums und wurde 1901 nach Projekt des Architektors Vilhelms Bokslafs – als Jagdhaus für Stadtbürgermeister von Riga Džordžs Armitsteds gebaut.

  • Jaunmoku Schloss
  • Jaunmoku Schloss im Winter
  • Foto: Ainars Meiers

Während des 2. Weltkriegs wurde Jaunmoku Schloss von beiden - russischer und auch von deutscher Armee benutzt. Zuerst wurde im Schloss russische Schule für Feldwebel eingerichtet, danach befand sih da deutsches Telegraf und  am Ende des Krieges wurde da ein deutsches Kriegslazarett eigerichtet. In den Nachkriegsjahren begann die Büros-, Kino-, Geschäfts- und Wohnungszeit für den Schloss.

Keiner von den Besitzern machte Renovierungsarbeiten und so übernahm den Schloss im Jahr 1974 das Ministerium für Forstwirtschaft und –betrieb. Es hat die Renovierungsarbeiten angefangen, die über 20 Jahre lang dauerten.

Heutzutage laufen die Schlosseinrichtungsarbeiten. Als Ziel setzt man,  Jaunmoku pils zu wesentlichen Tourismus- und Kulturzentren Lettlands mit breiten Entwicklugsperspektiven zu machen. Im Schloss ist eine Ausstellung über lettische Forstwirtschaft und Jagd dargestellt. Im Schloss ist ein Ofen mit unikalen Panoramabildern von Riga geblieben. Im Pferdestall ist ein Hotel und Räume für Durchführung von Veranstaltungen eigerichtet.

 
56.980911, 23.054638
  • Gesprochene Sprachen: 
    • Englisch
    • Lettisch
    • Russisch
Services: 
  • Ausstellungen
  • Reiseführer verfügbar
  • Themenveranstaltungen
Tourismusobjekt Funktionen: 
  • WC
  • Zugang für Behinderte
Arbeitszeit: 

Montag - Sonntag 9:00 - 17:00

Information verändert: 13.05.2014