A+
Beta

Die alte Backsteinbrücke über den Fluss Venta

Die alte Backsteinbrücke über den Fluss Venta wurde 1874 erbaut und ist mit einer Länge von 164 m die längste Autobrücke dieser Art in Europa. Gebaut nach den Straßenbaunormen des 19. Jahrhunderts – 500 Fuß lang und 26 Fuß breit, um die Fahrt zweier entgegenkommender Kutschen zu ermöglichen, bestand die Brücke aus sieben gemauerten Backsteinbögen. Während des Ersten Weltkrieges wurden zwei Brückenbögen gesprengt.

  • Red-brick bridge and the Venta River
  • Observation point
Sarkano ķieģeļu tilts un Venta
  • Sarkano ķieģeļu tilts un Venta

1926 wurden Sie wiederaufgebaut, aber nicht mehr aus Backsteinen, sondern aus Beton. 1958 wurde das Steinpflaster der Brücke mit einem Asphaltbelag versehen. Die alte Laternenbeleuchtung wurde 2005 restauriert. Die Brücke wurde oftmals für die Dreharbeiten benutzt, z.B., für den Film "Die Untaten Emils". 

Die Backsteinbrücke über den Fluss Venta dient den Einwohnern von Kuldīga seit 1874. Die 164 m lange Backsteinbrücke mit sieben Bögen auf Feldsteinpfeilern war nicht nur die größte und prachtvollste Brücke in Lettland, sonder eine der modernsten in Europa.

Die Brücke wurde von Laternen an 6 Laternenpfählen aus Gusseisen beleuchtet, die Laternenfüße wurden in einer Fischform gegossen. Von den Leistungen im Brückenbau zeugte damals die Brückenbreite, die die Fahrt zweier entgegenkommender Kutschen ermöglichte.

 
56.969994, 21.977451
  • Gesprochene Sprachen: 
    • Deutsch
    • Englisch
    • Lettisch
    • Russisch
Services: 
  • Reiseführer verfügbar
Tourismusobjekt Funktionen: 
  • Kostenloses Parken
  • Raucherfreundlich
  • Zugang für Behinderte
Arbeitszeit: 

Täglich für die Fußgänger und Autofahrer geöffnet

Zusatzinformationen: 
Information verändert: 27.05.2014