Sie sind hier

Mittelalterliche Burg Cēsis

Die Herkunft der Stadt Cēsis sind schon 800 Jahre zurück zu suchen. Sie ist mit der mittelalterlichen Burg Cēsis verbunden, um die im 13. Jahrhundert sich eine Stadt entwickelte. Die mittelalterliche Burg hat im Laufe der Jahrhunderte ihr Schicksal zusammen mit der Stadt Cesis in Kämpfen gegen russische, polnische und schwedische Heeren geteilt.

Die Burg, die mehrmals umgebaut und erweitert worden ist, hat ihre heutige architektonische Form am Ende des 15. Jahrhunderts und am Anfang des 16. Jahrhunderts bekommen. Den Zugang zu der Burg haben die Verteidigungsgräber und drei große Vorburgen, die von starken Mauern umgegeben worden sind, erschwert. Die gut befestigte Burg hat ihre erste ernsthafte Schäden nur im Livländischen Krieg (1558-1583) bekommen, und schon am Anfang des Großen nordischen Krieges hat die Burg so viele Machtwechsel und Beschädigungen erlebt, dass sie nie mehr für militärische Zwecke genutzt worden ist.

Heutzutage sind die Burgruinen von Cēsis eine sehr eindrucksvolle Zeugin der Geschichte, die die Gäste der Stadt Cēsis mit ihrer romantischen Scharm der mittelalterlischen Architektur verbindet.

Mit den im Besucherzentrum der Burg erhaltenen Laternen können Sie den Westturm der Burg und den Wohnraum des ehemaligen Livländischen Ordensmeisters besuchen – einzigartiges Interieur des 16. Jahrhunderts mit luxuriösem Sterngewölbe, Konsolen aus künstlicher Steinmasse und Fragmenten der Wandmalereien.

Von dem Turm kann man eine einzigartigen Blick auf die Ruinen der Burg, Park, Stadt und ihre nähere Umgebung sehen. Verpassen Sie auch keinen Südturm der Burg, der äußerlich der schönste Burgturm ist. Im Keller des Turms können Sie das Gefängnis der mittelalterlichen Burg besichtigen.

Wegbeschreibung: 
Coordinates:
57.313503, 25.270415
An alternative description

Pils laukums 9, Cēsis
+371 64121815
+371 28318318
Preis für Erwachsene: : 
3.00 EUR €
Eintritt: 
Rabatte: 
Dienstleistungen: 
Reiseführer verfügbar
Souvenirs
Funktionen: 
Kostenloses Parken
WC
WiFi Internet
Zugang für Behinderte
Zuletzt aktualisiert: 
30.09.2014