A+
Beta

Riga

Riga ist ein baltisches Kleinod. Die Stadt liegt am Fluss Düna (Daugava), nicht weit von der Rigaer Bucht entfernt. Die Stadt ist sehr alt und hat ein reiches kulturelles Erbe. Da sich Riga als Hansestadt immer auf dem Kreuzweg der Handelswege befand, hat sie sich zu einer multikulturellen Stadt entwickelt. Besucher können hier viele Sehenswürdigkeiten bewundern, vor allem im Rahmen eines  Wochenendes voller neuer Eindrücke und Erfahrungen.

  • Altstadt von Riga
Dzelzceļa tilts
  • Dzelzceļa tilts
  • Foto: Live Riga
  • Blick auf das Opernhaus
  • Foto: Vita Balckare
Rīga
  • Rīga
  • Foto: Kaspars Garda
Pasaules uguns skulptūru čempionāts Rīgā
  • Pasaules uguns skulptūru čempionāts Rīgā
  • Foto: Nils Vilnis
Rīga
  • Rīga
  • Foto: Kaspars Garda
Rīga
  • Rīga
  • Foto: Live Riga
Melngalvju nams
  • Melngalvju nams
  • Foto: Ikars Kublins

Besucher besichtigen meist die unterschiedlichen architektonischen Baustile, insbesondere die Jugendstilbauten. Riga steht auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes, auch dank der erhaltenen Jugendstilbauten, die es in dieser Anzahl nirgendwo auf der Welt gibt, und dank derer Geschichte, die sich seit dem Jahr 1201 bis heute sich in der Architektur widerspiegelt. Auch die einzigartigen Holzbauten im Stadtzentrum werden sehr geschätzt.

Im Laufe der Geschichte stand Riga immer im Mittelpunkt der Handels- und Geschäftsinteressen zwischen dem Osten und Westen. Im Jahr 1282 wurde sie Mitglied des Kaufmanns- und Städtebundes der Hanse und war bis zur Auflösung nach ungefähr 300 Jahren ein aktives Mitglied.

In Riga ist die Kultur zu Hause, wie z. B. in der  Domkirche mit der wunderbaren Akustik und der riesigen Orgel. Der Besuch eines hier stattfindenden Orgelkonzerts ist ein wahres Erlebnis.

In der Stadt werden besonders im Sommer verschiedene Musikfestivals veranstaltet, von  Folkloremusik und Oper bis zu Jazz und Rock. Sie können hier auch viele interessante Ausstellungen in  Museen und Kunstgalerien besuchen.

Da Riga über eine hervorragende  Verkehrsanbindung verfügt, ist es zum beliebtesten Touristenziel im ganzen Land geworden.

Mehr zu den Sehenswürdigkeiten in Riga erfahren Sie hier.

  • Die Altstadt von Rīga am rechten Ufer der Daugava ist das historische und geographische Zentrum der Stadt. Hier findet man einzigartige...
  • Das Ethnographische Freilichtmuseum bietet ruhige Spaziergänge, Skifahren im Winter, Beobachtung des Lebens der alten lettischen Bauern und Fischer...
  • Möchten Sie eine gesalzene Gurke probieren? Oder ein echtes Bauernschweineschnitzel kosten? Frisches Gemüse kaufen? Sich mit einem in der letzten...
  • Latvijas Nacionālā opera
    Die Lettische Nationaloper (LNO) bietet die Möglichkeit an, dass einmalige Architekturdenkmal aus dem 19. Jh. und das Gebäude der Lettischen...
  • Der Rigaer Dom ist die Kathedrale des Erzbischofs von Riga und Lettland und das Gotteshaus der Domgemeinde. Bis zur Auflösung des Livonischen...
  • Das Rigaer Jugendstil-Museum (lettisch: Rīgas Jūgendstila muzejs) ist das neuste Museum in Riga: Es wurde am 23. April 2009 eröffnet. Es befindet...
  • St. Petrikirche (lettisch: Sv. Pētera baznīca) ist eines der ältesten und wertvollsten Gebäuden der mittelalterlichen Monumentalarchitektur im...
  • Das Schwarzhäupterhaus (lettisch: Melngalvju nams), ursprünglich „das Neue Haus“ genannt, ist 1334 erbaut worden. Es wurde mehrmals...
  • Die Galerie Rīga kauft und verkauft Kunst, organisiert Kunstausstellungen, veröffentlicht Kunstkataloge, bei der Anschaffung eigener und...
  • Die Kanalanlagen fangen vom Hauptbahnhof an und verzieren die Stadtmitte bis zu Valdemāra Straße. Besonders wertvoll sind wachsende Bäume - - z.B...